„OPA, LASS MAL ÜBER

PFLEGE REDEN …“

Opa, lass mal über Pflege reden …

Sachbuch und Ratgeber


2017 waren 1,1 Millionen Pflegefachkrafte in Deutschland beschäftigt, doch 3,4 Milionen Menschen

benötigten Pflege. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt jedes Jahr um 20 % (ver.di: Infopost Altenpflege;

Ausgabe 10 / Dezember 2018). Seit neun Jahren meistere ich den Alltag als Pflegehelfer und Betreuerin mit meinem pflegebedürftigen Großvater. 

Meine Abschlussarbeit »Opa, lass mal über Pflege reden …« ist ein selbst konzipiertes Editorial Design,

welches in zwei Bereiche gegliedert ist. Der erste enthält Erfahrungsberichte von Angehörigen, Fachleuten sowie von mir, der zweite ergänzt den ersten mit sachlichen Erklärungen zu medizinischen Fachbegriffen.

Mit diesem Printprodukt möchte ich die Einstellung gegenüber der Pflegebedürftigkeit verändern und Angehörigen Mut geben, dass sie nicht alleine sind.

Entwicklung eines Editorial Design / Illustrationen, 325 Seiten.

Abschlussarbeit 2019,  an der Deutschen Meisterschule für Mode/Designschule München.

  • Schwarz Facebook Icon
  • Instagram

_____________________________________

Impressum | Datenschutzerklärung

veeep@gmx.de