„OPA, LASS MAL ÜBER

PFLEGE REDEN …“

Opa, lass mal über Pflege reden …

Sachbuch und Ratgeber


2017 waren 1,1 Millionen Pflegefachkrafte in Deutschland beschäftigt, doch 3,4 Milionen Menschen benötigten Pflege. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt jedes Jahr um 20 % (ver.di: Infopost Altenpflege; Ausgabe 10 / Dezember 2018). Seit neun Jahren meistere ich den Alltag als Pflegehelfer und Betreuerin mit meinem pflegebedürftigen Großvater. 

Meine Abschlussarbeit »Opa, lass mal über Pflege reden …« ist ein selbst konzipiertes Editorial Design, welches in zwei Bereiche gegliedert ist. Der erste enthält Erfahrungsberichte von Angehörigen, Fachleuten sowie von mir, der zweite ergänzt den ersten mit sachlichen Erklärungen zu medizinischen Fachbegriffen. Mit diesem Printprodukt möchte ich die Einstellung gegenüber der Pflegebedürftigkeit verändern und Angehörigen mut geben, dass sie nicht alleine sind.

Entwicklung eines Editorial Design / Illustrationen, 325 Seiten.

Abschlussarbeit 2019,  an der Deutschen Meisterschule für Mode/Designschule München.

EUROPÄISCHES WASSERMUSEUM

Europäisches Wassermuseum

Corporate Design  

Wasser zum Anschauen, Hören, Fühlen, Begreifen, Wahrnehmen

Das an einem der schönsten Plätze Gunzenhausens gelegene Gebäude aus dem 14. Jhdt. mit dem passenden Hausnamen „Mühle“ – bietet auf drei Stockwerken mit 650 qm Ausstellungsfläche einzigartige Schauräume rund um das Thema Wasser.

 

Wasser hören, sehen, begreifen, erleben, verstehen."

Im Zuge des Projekts entwickelten wir eine Wortmarke mit dem grafischen Mittel von zwei übereinander liegenden Wellen, welche sich durch die gesamte Ausstellung ziehen.

 

Für das Corporate Image Design legten wir ein besonderes Augenmerk auf die Lage des Museums in der Nähe eines Flussdeltas. Die Hintergründe unserer Geschäftsausstattung spielen auf das ineinanderlaufen zweier Flüsse an und sorgen für ein einheitliches Gesamtbild. Des Weiteren ist die ausgeschnittene Welle ein wichtiges Wiedererkennungsmerkmal. Sie soll auf die Strömung und die Bewegung des Wassers hinweisen und stellt eine weitere Verbindung zwischen den Kommunikationsmitteln dar.

Entwicklung eines Gestaltungskonzepts und Markenauftritts. 
Schulprojekt 2018, an der Deutschen Meisterschule für Mode/Designschule München.

Gruppenarbeit: Jessica Beckmann, Laura Conrad, Vivian Eyleen Pertzsch

STADT–LAND–SCHLUSS?

STADT– LAND–SCHLUSS?

Magazin Gestaltung | Redaktion 

Gibt es wirklich so große Unterschiede zwischen dem urbanen und ruralen gesellschaftlichen Leben?

Oder braucht das eine das andere?

Eine Spurensuche über Gemeinsamkeiten und Differenzen in Form einer Publikation. 

Auf der Suche nach Antworten begibt man sich auf eine Reise in verschiedenste Orte von Deutschland bis

nach Österreich. Das Ergebnis ist eine Vielzahl an Interviews von Menschen aus den unterschiedlichsten

Orten bzw. Städten und Altersgruppen.

 

So hat man die Möglichkeit, das urbane sowie das rurale Leben miteinander zu vergleichen und

Antworten ein Stück näherzukommen.

Entwicklung einer Publikation, 125 Seiten.

Schulprojekt 2020, MKD Linz.

KULTUR & TECHNIK

Kultur &Technik Magazin des Deutsche Museum 

Magazin Gestaltung  

Auf zu neuen Welten!"

Das Deutsche Museum in München ist eines der traditionsreichsten und größten Technik- und Wissenschaftsmuseen der Welt. Hier wird Wissen auf interaktive und moderne Art vermittelt. Das Museum veröffentlicht vierteljährlich das Magazin: Kultur & Technik. Diese Ausgabe behandelt das Thema Papier mit dem Aufmacher: Papier im Wandel.

Nebenstehend ist der Relounge der älteren Ausgabe des Magazin vom Deutschen Museum „Kultur und Technik“ zusehen. Das deutsche Museum neu Endecken, dieses für Jung und Alt. Die Aufgabe war es ein Re-Design für das Image-Magazin „ Kunst&Technik“, herausgegeben vom „Deutschen Museum“ zu entwickeln. Welches ein serienfähiges Re-Desing für die vierteljährige Erscheinung des Magazin bietet. 


Das deutsche Museum neu Endecken, dieses für Jung und Alt.

Entwicklung eines Gestaltungskonzepts und Magazin.. 
Schulprojekt 2018, an der Deutschen Meisterschule für Mode/Designschule München.